Wander- und Sportmöglichkeiten

 

Natur

 

 

 

Das Naturfreundehaus Schrattenblick liegt im Biosphärenreservat Entlebuch mit einer reichen Voralpenfauna und in unmittelbarer Nachbarschaft des Wanderlandes Emmental. Trockenrasen um die Kalk-Karrenfeldern der Schratte und Moore im Entlebuch und Oberemmental begeistern Naturliebhaber.
Die nähere Umgebung des Naturfreundehauses Schrattenblick ist ein Eldorado zum Sammeln von Heidelbeeren und Pilzen – natürlich naturgerecht. Grünröcke lockt im Herbst der reiche Wildbestand an.

 

Wandern

 

Rund um das Naturfreundehaus Schrattenblick ist Wanderland – Wunderland:
Im Beichlen- und Schrattengebiet, im angrenzenden Emmental mit Hogant und Napfgebiet, in der Biosphäre Entlebuch mit Flühli – Sörenberg.

 

Schneeschuhlaufen

 

schneeschuhwandern Schneeschuhwandern

 

Das Naturfreundehaus Schrattenblick ist ein idealer Ausgangspunkt
für Schneeschuhtouren.

 

Ski fahren, Langlauf, Schlitteln

Schrattenblick Marbachegg

 

Die kleinen aber feinen Skigebiete Marbachegg und Bumbach-Schangnau mit familienfreundlichen Preisen liegen in unmittelbarer Nachbarschaft des Naturfreundehauses. Hier können auch Abfahrerstars gross werden: Hopp Beat Feuz! Im Tal locken die Langlaufloipen. Etwas weiter ist der Weg ins Wintersportgebiet Flühli-Sörenberg.

 

Radtouren

Biker- und Radtouren für sportlich Anspruchsvolle bieten die Regionen Emmental und Entlebuch in Hülle und Fülle, z.B. rund um die Schrattenfluh, rund um den Napf, nach Sörenberg über die Panoramastrasse nach Sarnen oder den Schallenberg an den Thunersee. Hier ist auch „Flyer Land“: An verschiedenen Bahnstationen können Elektrobikes gemietet werden. Familienfreundlich und gemütlich sind Velotouren Emmental abwärts Richtung Burgdorf oder durchs Entlebuch und zurück mit der Bahn.

 

Klettern und
Bergtouren

Beichlen Blick Richtung Marbachegg

 

In den Heftizähnen der Schratte hat schon mancher Bergsteiger seine ersten Klimmzüge im Fels gemacht. Bergtouren über die Karrenfelder der Schratte oder den Hogant locken mit prächtigen Ausblicken und einer vielfältigen Alpenfauna.

 

Abenteuer

 



Die Marbachegg ist ein beliebter Ort zum Abheben für  Gleitschirmflieger.

 

Für Abenteuerlustige: Canyoning oder eine geführte Tour durchs Räbloch in Schangnau oder gar der Einstieg in das riesige Höhlensystem der Schratte.

 

Goldgräber oder besser –wäscher können rund um den Napf ihr Glück suchen.

 

 

 

Schwimmen und
Wassersport

In den Hallen- und Freibädern von Langnau im Emmental oder Schüpfheim. Planschen und grillieren an den Flussläufen der Emme (Achtung: die Emme ist ein Wildwasser und kann bei Gewittern innert Sekunden anschwellen) und der Kleinen Emme im Entlebuch.

 

 

Ausflugstipps

 

Jahrmärkte in Langnau

Die Langnauer Jahrmärkte sind legendär und alt: aus dem Jahre 1467 findet sich der erste urkundliche Vermerk.  Die sechs Langnauer Jahrmärkte sind ein Treffpunkt für die Bevölkerung aus dem Emmental und Entlebuch und zählen zu den grössten in der Schweiz.

 

Jahrmärkte 2017 (tagsüber von 9.00 - 17.00 Uhr):
•Fastnachtsmarkt: Mittwoch, 22. Februar 2017

•Maimarkt: Mittwoch, 26. April 2017

•Sommermarkt: Mittwoch, 19. Juli 2017

•Herbstmarkt: 20./ 21. September 2017

•Kalter Markt: Mittwoch, 1. November 2017

•Weihnachtsmarkt: Mittwoch, 13. Dezember 2017

 

Schlemmen

Sollte Petrus einmal schlecht gelaunt sein oder spätestens vor der Heimreise ist ein Zwischenhalt in Trubschachen im Biscuitland von Kambly angesagt. Unzählige Biskuitsorten stehen bereit zum Kosten und preiswert Kaufen ab Fabrikladen.
Legendär sind die Kemmeriboden-Meringues. Dies und noch viele andere Überraschungen bietet das Hotel Kemmeribodenbad.
Landgasthöfe im Emmental und Entlebuch sind berühmt für ihre währschafte Küche. Feinschmecker zieht es von weit her zum Küchen-Hexer in das «Rössli» in Escholzmatt.

 

Einkaufen

Für den täglichen Bedarf in Marbach LU und in Escholzmatt, grössere Einkaufszentren und Fachgeschäfte in Langnau i. E.

Direktverkauf im Hilferntal bei Familie Wicki: Infoflyer

 

Städtebummel

Von Escholzmatt aus gelangt man mit der Eisenbahn in knapp einer Stunde in die Stadt Bern und in 45 Minuten in die Stadt Luzern.

 

 

 

© 2011 Naturfreundehaus Schrattenblick | Joomla Template by vonfio.de